Pädagogisches Konzept

Inhalte unseres pädagogischen Gesamtkonzepts
Ein pädagogisches Konzept beinhaltet Aussagen zu den spezifischen Bedingungen unserer Kindertageseinrichtung. Dieses Konzept können Sie jederzeit in unserer Kindertageseinrichtung zur Ansicht bekommen. Zu berücksichtigen sind hierbei folgende Bereiche:

Erziehung
Wir gewährleisten eine ganzheitliche Erziehung, die soziale, individuelle, kulturelle und ökologische Aspekte berücksichtigt. Jedes Kind hat ein Recht auf einen eigenen Lebensentwurf und gleichzeitig auch das Recht, zur Gesellschaft dazuzugehören. Dabei gilt es immer wieder, die Balance herzustellen. Wir fördern die Kinder darin, Verantwortung und Verantwortlichkeiten zu übernehmen, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit (weiter) zu entwickeln und Grenzen herauszufinden.

Bildung
Unsere Kindertageseinrichtung ist ein Ort der Bildung. Bildung stellt die grundlegende Chance für Zukunfts- und Lebensgestaltung dar. Die erfolgreiche Entwicklung von Kindern gelingt nur im Spannungsfeld von Erziehung und Bildung. Wir verstehen Bildung als sozialen Prozess, dem das Bild eines kompetenten Kindes zugrunde liegt, das seine Lern- und Lebensumwelt aktiv gestaltet. Das Kind mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten, mit seiner Neugier, seiner Lernbereitschaft und seinem Lernwillen steht dabei für uns als handelndes, selbstbestimmtes Individuum im Mittelpunkt. Wir unterstützen dies durch die Einbeziehung der Eltern in diesen Prozess und die damit eingegangene Erziehungspartnerschaft.

Ressourcenorientierung
Wir zeigen den Kindern und ihren Familien Möglichkeiten auf, ihre vorhandenen Ressourcen zu erweitern, auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen. Dabei erleben die Kinder, dass sie anerkannt werden, dass sie für uns wichtig  sind, so wie sie sind – und nicht erst, wenn sie sich im Sinne der Erwachsenen verändert haben. Ein wichtiger Schritt zur Selbstkompetenz besteht für uns darin, die Kinder dahingehend zu fördern, dass sie sowohl das „Ich“ im Sinne einer eigenständigen, individuellen und unverkennbaren Persönlichkeit als auch das „Wir“ erfahren und weiterentwickeln, dass sie als Teil von Gruppe kennzeichnet und prägt.

Integration
Im Alltag unserer Kindertageseinrichtung begegnen sich Kinder unterschiedlichen Alters und Geschlechts, behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder sowie manchmal auch unterschiedlicher Kulturen, sozialer Herkunft und Nationalitäten. Unsere Kindertageseinrichtung ist ein idealer Ort, um Kindern erlebbar zu zeigen, dass Menschen von ihrer sozialen und ethnischen Herkunft, von ihren Fähigkeiten und auch von ihren Einschränkungen her unterschiedlich sind. Die Akzeptanz dessen ergibt sich aber nicht von alleine, sondern ist im Alltag immer wieder herzustellen. Integration ist in unserem Verständnis eine Querschnittaufgabe, die sich in den anderen Bereichen, sei es Elternarbeit oder Geschlechterorientierung, immer wieder aufs Neue stellt.

Geschlechterbezogener Ansatz
Wir akzeptieren, dass Männer und Frauen unterschiedliche Voraussetzungen und Bedürfnisse haben. Wir kümmern uns um Mädchen und Jungen. Um beiden Geschlechtern gerecht zu werden, geben wir den spezifischen Themen von Mädchen und Jungen Raum. Wir stehen ein für die Förderung der Gleichstellung von Mädchen und Jungen.